«

»

Internationaler Inkontinenztag 2017

 

Am 30.06.2017 findet der Internationale Inkontinenztag statt – an diesem Tag steht alles zum Thema Inkontinenz im Vordergrund.

Die Erkrankung verursacht eine Harn- bzw. Darmentleerungsstörung und ist weit verbreitet. Für die betroffenen Frauen entsteht dadurch eine deutliche Einschränkung der Lebensqualität. Darüber zu sprechen ist unangenehm und meist wird erst relativ spät nach Hilfe gesucht.

 

Wir möchten Frauen, die unter Inkontinenz leiden, zu einem beschwerdefreien Leben verhelfen!

19225561_1914291348810143_3240747553577900320_n

 

Die Beschaffenheit des Bindegewebes ist besonders zu beachten. Dazu zählen Bänder, welche die Harnröhre, die Scheide, die Gebärmutter und den Mastdarm fixieren und damit eine wichtige Funktion für die Blase als auch für das Rektum erfüllen.

Schäden im gesamten Beckenboden-Bereich können durch eine umfassende Untersuchung und präziser Diagnostik ermittelt werden. Bei der Behandlung zählen hauptsächlich die Erfahrung des Behandlers und die Wahl der richtigen Therapiemethode.

In Österreich gilt Prim. Dr. Burghard Abendstein als ausgewiesener Experte.

 

 

Gerne möchten wir Betroffenen zur Seite stehen – rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie gleich online einen Beratungstermin: Kontakt Frauengesundheitscenter

 

(c) lkhf.at

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>